Landesinnungsmeister Marcus Eisinger

Wer­te Kol­le­gin­nen und Kollegen,

die Fri­seur­fest­spie­le 2021 in Slbg sind vor­über, eini­ge Wie­ner Kol­le­gen waren bemüht die Kon­ten­an­ce zu bewah­ren als sie unse­ren Spit­zen­bran­chen­ver­tre­ter die Begrü­ßungs­wor­te spre­chen hörten.

Selbst in Wien zurück­ge­kom­men, wur­de ich mit den über­aus wei­chen For­mu­lie­run­gen bei der Begrü­ßung durch ihn kon­fron­tiert. Die­je­ni­gen von Ihnen, wel­che die Haar­ma­nia in Salz­burg besucht haben, waren zum Teil durch die Begrü­ßungs­wor­te durch den BIM zumin­dest irri­tiert, und ersuch­ten mich um Erklä­rung, wie­so ein Frei­stel­len der Imp­fung als Kom­mu­ni­ka­ti­ons­li­nie der Bun­des­in­nung gefah­ren wird, und das obwohl gera­de im Unter­neh­mens­be­reich ein gros­ses wirt­schaft­li­ches Inter­es­se herrscht am Gesund­erhal­ten der Mit­ar­bei­ter, wel­ches obers­te Prio­ri­tät aus der Sicht eines jeden Unter­neh­mers sein sollte.

Eben­so wur­den die Wor­te betref­fend Mehr­wert­steu­er­sen­kung zu einer spä­te­ren Zeit­punkt vom Salz­bur­ger IM Eder nicht gut gehei­ßen, es waren dar­auf­hin Kom­men­ta­re zu hören, wor­auf wol­len wir noch war­ten, bis die­je­ni­gen, denen es jetzt hel­fen wür­de auch noch Mit­ar­bei­ter abbau­en oder gar zusper­ren müs­sen. Der der­zei­ti­ge Fach­ar­bei­ter­man­gel wür­de durch die Mehr­wert­steu­er-Hal­bie­rung eine Ver­bes­se­rung der Beschäf­tig­ten­zahl mit sich brin­gen, wie eine Stu­die aus Hol­land belegt, wo Stel­len besetzt und der pro­gnos­ti­zier­te Steu­er­ent­fall durch Mehr­ein­nah­men bedeckt wur­de — eine Win Win Situation!

Ich den­ke auch, dass der Zeit­punkt für eine Steu­er­sen­kung jetzt gewe­sen wäre, eini­ge von ihnen wer­den sich noch erin­nern kön­nen, war das doch mein Wahl­pro­gramm bei der letz­ten Kam­mer­wahl, und ich die­ses Anlie­gen bereits vor drei Jah­ren in einer BIAS in Zell am See for­mu­lier­te, nichts des­to trotz habe ich Anfang Sep­tem­ber mit dem Finanz­mi­nis­ter Ger­not Blü­mel per­sön­lich spre­chen kön­nen, eben­so wie mit unse­ren Arbeits­mi­nis­ter Kocher.

Ich konn­te bei­de Minis­ter dar­über infor­mie­ren dass wir in der Bran­che einen 23%igen Män­ner­an­teil bei den gering­fü­gig Beschäf­tig­ten haben, und das die­ser Wert nichts mit der Fami­li­en­freund­lich­keit unse­rer männ­li­chen Kol­le­gen zu tun hat. Bei­de Minis­ter sag­ten mir ein Behe­ben der Fehl­nut­zung der Gering­fü­gig­keit zu. Eben­so wur­de mir ver­spro­chen, sich die Zahl der 4000 arbeits­lo­sen Fri­seu­re anzu­se­hen da es nicht ein­zu­se­hen ist, dass jeder Arbeits­lo­se, der irgend­wann im Fri­seur­be­reich tätig war, lebens­lang den Fri­seu­ren zuge­rech­net wird, auch wenn er oder sie zwi­schen­zeit­lich in ganz ande­ren Bran­chen beschäf­tigt war.
Die Mehr­wert­steu­er­sen­kung ist noch nicht vom Tisch, aber wir müs­sen jetzt die Not­wen­dig­keit auf­zei­gen, um die­se Son­der­re­ge­lung für uns Fri­seu­re und Sty­lis­tin nun end­lich umzu­set­zen, nur wenn alle gemein­sam ihren Focus dar­auf legen wird es klappen!

Es war mir eine Freu­de nach so lan­ger Zeit wie­der mit eini­gen der rund 700 anwe­sen­den Kol­le­gen zu plau­dern, wel­che alle von den Shows begeis­tert waren,. Was ich noch aus Salz­burg mit­ge­nom­men habe, wir wer­den zukünf­tig nach einen aus­ge­gli­che­ne­renm Geschlech­ter­ver­hält­niss trach­ten. Versprochen.

Ich hof­fe bald ein­mal auf eine Haar­ma­nia ähn­li­chen Ver­an­stal­tung in Wien,

Lie­be Grüße

Euer Mar­kus Eisinger

„Wir leben den „New Luxury“ — Luxus braucht keinen Kronleuchter und keine Barrieren. Wir sind High-End-stilsicher — auch im Herzen.“ – Pia Bundy

Pia Bun­dy und ihr Lea­ding Team luden unter dem Mot­to „Time to lift the curtain“ zu einem After­works im gefrag­ten Hot Spot 1o1 ein, um Ein­bli­cke in die Visi­on und Neu­aus­rich­tung des Unter­neh­mens zu geben.

Mit behut­sam durch­dach­ten Ent­schei­dun­gen und gro­ßem Respekt vor der Tra­di­ti­on des Unter­neh­mens, will Pia Bun­dy die Brü­cke zur Tra­di­ti­on und Geschich­te erhal­ten, blickt aber mit ihrem Team vol­ler Taten­drang und Power in die Zukunft. Bun­dy wird moder­ner, zugäng­li­cher und agi­ler. Das hoch­qua­li­fi­zier­te BUNDY Team tritt dabei ver­stärkt in den Vor­der­grund und schafft, zusam­men mit einer star­ken Mar­ke, das Fun­da­ment für eine maß­ge­ben­de Erfolgsgeschichte!

Als Anbie­ter im Pre­mi­umseg­ment defi­niert BUNDY die­ses auf eige­ne Art! Pia Bun­dy und ihr Team neh­men sich des Leit­the­mas „New Luxu­ry“ an und machen damit das vol­le Poten­zi­al der neu­en Mar­ke deut­lich sichtbar.

Als neue Eigen­tü­me­rin und Geschäfts­füh­re­rin der BUNDY BUNDY EXLKUSIV GmbH, war es Pia Bun­dy wich­tig die Neu­aus­rich­tung authen­tisch von „innen“ her­aus, sprich mit ihrem Core Team (Ger­hard Kop­fer, Bar­ba­ra Schön­ho­fer, Julia Lukas, Patrick Kisz­ner, Tama­ra Bam­ber­ger-Schmel­zer, Suzi Ada­mao­vic, Ani­ta Peschen) zu erar­bei­ten und zu defi­nie­ren. In wei­te­rer Fol­ge waren sich alle einig: „Eine behut­sa­me Wei­ter­ent­wick­lung der Mar­ke, die uns und unse­re Wer­te wider­spie­gelt, muss her!“

Dabei rich­ten die erfah­re­ne Busi­ness-Lady und ihr Team den Blick stär­ker als je zuvor in die Zukunft und prä­sen­tie­ren, unter dem Namen BUNDY, das neue Leit­the­ma der neu­en Ära: NEW LUXURY HAIR.
Pia Bun­dy über das neue Kon­zept: „Mit „New Luxu­ry“ mei­nen wir eine neue Art von Luxus fern von Die­nern, Drei­tei­lern und gespiel­ten Höf­lich­kei­ten. „New Luxu­ry“ ist sti­lis­tisch offen, dabei stets hoch­wer­tig und gepaart mit einer herz­li­chen, offe­nen und ehr­li­chen Kul­tur des Umgangs. Wohl­füh­len mit Stil statt tro­cke­ner Eti­ket­te — so for­men wir den Glanz der neu­en Mar­ke und den neu­en Stil von BUNDY.“

„Unse­re Wer­te ste­hen für unse­re Hal­tung, unse­re Taten und wer wir sind. Als Basis aller zukünf­ti­gen Moves geben die 5 defi­nier­ten Mar­ken­wer­te eine kla­re Rich­tung an: Fami­ly vibes, High-End Qua­li­täts­an­spruch, Herz, Offen­heit und Stil­si­cher­heit sind hier­bei Key.“ – so das BUNDY lea­ding team.

Im Zuge des exklu­si­ven Events lern­ten gela­de­ne Gäs­te die Mar­ke BUNDY per­sön­lich ken­nen, bevor die gro­ße Trans­for­ma­ti­on in den Salons und auch auf den Social Media Kanä­len star­tet. Es war Pia Bun­dy ein beson­de­res Anlie­gen bei so einem gro­ßen Schritt im Vor­feld Part­ner & Medi­en zu infor­mie­ren: zahl­rei­che Medi­en­ver­tre­te­rIn­nen wur­den Zeu­gen der Visi­on, die Pia Bun­dy und ihr Team mit viel Lie­be und Erfin­dungs­reich­tum, für ihre neue Mar­ke ent­wi­ckelt haben.

Natür­lich durf­ten auch Style-Ins­pos nicht feh­len: Im extra­va­gan­ten Ambi­en­te mit musi­ka­li­scher Beglei­tung von Star-DJ Mel Merio begeis­ter­ten 3 live Models die Gäs­te mit ihren läs­si­gen Loo­ks – von bewegt, über kurz und fran­sig (neu­er Trend: Wolf Cut) bis hin zur wun­der­schö­nen Bala­ya­ge-Mäh­ne war alles dabei.