Darf ich Bitten … zur Ballnacht der Friseure

Make hairstyle great again!

Unter dem Motto „Darf ich Bitten?“ luden am 20. Jänner 2018 die Ballorganisatoren, die Landesinnung Wien der Friseure und die Akademie der Friseurkunst Wien zur extravaganten, bunten und schrillen Ballnacht der Friseure in den VIP Bereich des modernen Stadions in Hütteldorf, wo auf drei Ebenen  im Hauptsaal,  im Schlager-Boogie-Saal und in der Disco Rekordmeister Bar gefeiert werden konnte.

Mehr als 1100 Gäste feierten eine rauschende Ballnacht bis in die frühen Morgenstunden.

Hier die ersten Bilder. Der ganze Bericht und weitere Fotos dann in der Februar Ausgabe des Österreichischen Friseurs.

Paul Mitchell Event Wien

Blonde is beautiful

Paul Mitchell mit hervorragender Bühnenshow in Österreich

Blondtöne sind aus der Friseurszene nicht wegzudenken – von Aschig bis Honigblond gehen die Trends rauf und runter. Mit Giuseppe Petrelli und Damian Tworuschka sowie Hochsteckspezialistin Katharina Bedrava veranstaltete Paul Mitchell eine 2 1/2 stündige Live-Show am 23. Oktober 2017 im Anker.Saal ein Event rund um diese Königsdiziplin.
Giuseppe Petrelli, gebürtiger Italiener mit Salon in Darmstadt und Seeheim samt Friseurakademie, und Damian Tworuschka zeigten dem zahlreich erschienenen Publikum, wie man mit den neuen SkyLight- Produkten von Paul Mitchell mittels Freihandtechniken hervorragende Farbergebnisse erzielt. Mit Skylight, der neuen Blondierung von Paul Mitchell können maximal bis zu sieben Stufen aufgehellt werden, es wird ohne Folie von Hand aufgetragen. Porzellantonerde sorgt für den entsprechenden Schutz während der Verarbeitung und verhindert durch dessen Feuchtigkeit ein sofortiges Austrocknen.
Die Technik ist also eine ganz andere als die Alufolien-Technik. Mit der Freihandtechnik kann ein individuelles Kunstwerk geschaffen werden. Strähnen werden unterschiedlich stark betont, einige auch unbehandelt, dadurch wird ein natürliches und individuelles Ergebnis erzielt. Guiseppe und Damian zeigen die unterschiedlichen Farbtechniken von Highlights, Lowlights & Babylights, Conturing, Painting, Edging, Balayage sowie Ombre und vor allem, wie man sich mit Tönhöhe und –tiefe spielen kann.
Aber auch Tipps für den Salonalltag kommen bei Giuseppe und Damian nicht zu kurz, denn heutzutage kommt die Kundin mit Fotos von facebook, pinterest, instagram & Co auf dem Handy mit dem Wunsch: „So will ich es auch haben.“ Als Friseur sollte man dabei nie vergessen, dass diese Fotos meist mit gewellten Haar fotografiert wurden und Übergänge im meist glatten Haar der Kundin gänzlich anders wirken. Abschließend wird mit der individuellen Farbpflege von Color Craft eine Intensivierung der Farbe und Verlängerung der Farbbrillanz ermöglicht.

Danach zog Katharina Bedrava, Langhaarspezialistin mit eigenen Frisurenkollektionen aus Katzelsdorf in Niederösterreich, mit ihrem österreichischem Charme und ihrer herzlichen Art das Publikum, mit ihren kreativen Hochsteckfrisuren in den Bann. Die Models wurden tags zuvor von Giuseppe Petrelli und Damian Tworuschka mit Highlights, Contouring, Painting und Balayage-Techniken bearbeitet. Sie zeigte einmal mehr, wie man schnell und effektiv aus langem Haar tolle Hochsteckfrisuren kreiert, dabei twistet sie die Haare und setzt tolle Akzente mit Bändern und Knotentechnik. Ein wichtiger Tipp von ihr: Meist beschäftigten sich Friseure mehr mit dem Hinterkopf der Frisur, umso wichtiger ist es bei Hochsteckfrisuren beim vorderen Haaransatz immer einige Haarsträhnen nicht fix zu verplanen, damit auf individuelle Wünsche der Kundin noch eingegangen werden kann. Bei ihren ausgefallenen Langhaar-Techniken verwendet sie gern Marula Oil Styling Creme und Extending Primer, aber auch Lunex fast light, den schnellen Haaraufheller von Kemon.
Eingekleidet wurden die Models mit verschiedene Kreationen der Modedesignerin Clarisse Flameno-Vik von Flameno aus dem dritten Bezirk in Wien.

Alex Brendel von Paul Mitchell Österreich stellte im Rahmen des Events auch die neueste Produktlinie von Paul Mitchell „Neon“, die auf Zucker basierende Pflege-Serie, speziell für das junge Publikum, vor. Ganz nach der Vision des schottischen Friseurs Paul Mitchell “Habe Spaß an Deiner Arbeit, entwickle Dich weiter und teile Dein Wissen und Deine Freude mit anderen.” sollen damit vor allem auch den Salons und den Lehrlingen im Salon eine professionelle Haarpflegeproduktserie angeboten werden, um gezielt junge Kunden von 14 bis 18 anzusprechen. Denn gerade diese junge Kunden gehen heutzutage selten zum Friseur und sollten als Kunden von morgen geworben werden. Bei Bedarf werden den Salons von Paul Mitchell Schulungsseminare angeboten.
Im Jahr 2018 wird Paul Mitchell in Österreich mehr als 50 Events, Seminare und Schulungen veranstalten. Den Beginn macht im Jänner die „What‘s new Lounge“. Diese soll Gelegenheit bieten Neues über Produkte zu erfahren und sich gegenseitig auszutauschen. Alex Brendel und Paul Mitchell ist es wichtig, nicht nur über Produkte zu sprechen sondern auch hinter das Produkt, quasi die Menschen hinter der Flasche kennenzulernen.
Gute Neuigkeiten gibt es auch von der Reforest‘Action, die Paul Mitchell mit seiner Marke Tea Tree unterstützt und bei der pro verkauftem Produkt ein Baum gepflanzt wird. Bis Ende 2017 werden es bereits 750.000 Bäume sein!