100 Jahre BUNDY BUNDY — „Like mich oder like mich nicht.“

Am 23.05. lud BUNDY BUNDY zur exklu­si­ven Vor­stel­lung der neu­en Trend­kol­lek­ti­on in den Flagship­sa­lon im 1. Bezirk. Im Rah­men der Prä­sen­ta­ti­on der Kam­pa­gne „Like mich oder like mich nicht.“, die in Zusam­men­ar­beit mit Star­fo­to­gra­fin Inge Pra­der geshoo­tet wur­de, begrüß­te BUNDY BUNDY aus­ge­wähl­te Gäs­te, zahl­rei­che Geschäftspartner/Innen, Pro­mis, Kun­dIn­nen und Freun­dIn­nen. Dazu zähl­ten Alfons Hai­der, Chris Loh­ner, Heil­wig Pfan­zel­ter, Kris­ti­na Spren­ger sowie Clau­dia Stöckl und vie­le mehr. Mit Drinks und Fin­ger­food ging es durch den unver­gess­li­chen Abend.

Zum 100-jäh­ri­gen Jubi­lä­um setzt BUNDY BUNDY mit der neu­en Kam­pa­gne „Like mich oder like mich nicht.“ ein star­kes Zei­chen. Jede Fri­sur ist mehr als nur ein Haar­schnitt – näm­lich Zei­chen, Sym­bol und State­ment. Was sich durch die 100-jäh­ri­ge Fir­men­ge­schich­te wie ein roter Faden zieht, fin­det in der neu­en Fri­su­ren-Trend-Kam­pa­gne von BUNDY BUNDY eine brand­ak­tu­el­le Interpretation.

Nach der Begrü­ßung und einer Prä­sen­ta­ti­on unter dem tra­gen­den Aspekt „Crea­ting State­ments sin­ce 1919“ durch Pia Bun­dy, Lei­tung BUNDY BUNDY EXKLUSIV und Lei­tung BUNDY BUNDY ARTISTIC TEAM folg­ten die Reden der Brü­der und Geschäfts­füh­rer Hans und Georg Bun­dy. Sie nah­men die Gäs­te auf eine ereig­nis­rei­che Rei­se durch die 100-jäh­ri­ge Unternehmensgeschichte.

Für das Foto­shoo­ting war Star­fo­to­gra­fin Inge Pra­der ver­ant­wort­lich, wel­ches im Süd­bahn­ho­tel am Sem­me­ring statt­fand. Um die­ses Erleb­nis noch spür­ba­rer zu machen wur­de der Flagship­s­to­re zu einem Run­way umfunk­tio­niert, bei dem die Haar­sty­lings der Trend­kol­lek­ti­on an den Models bestaunt wer­den konn­ten. Pia Bun­dy freu­te sich gemein­sam mit Part­nern wie Schwarz­kopf Pro­fes­sio­nal, HAVAS Wien und Inge Pra­der eine wun­der­ba­re Prä­sen­ta­ti­on der neu­en Kam­pa­gne „Like mich oder like mich nicht.“ zu fei­ern. Wir wol­len Men­schen mit der Kam­pa­gne bewe­gen und ihnen Mut machen ihre Indi­vi­dua­li­tät aus­zu­le­ben, so wie wir es bereits seit 100 Jah­ren unter dem Mot­to „Crea­ting State­ments sin­ce 1919“ machen.

Wir freu­en uns auf die nächs­ten 100 Jah­re mit BUNDY BUNDY.